News

Wichteln 2018

Eines Dezembermorgens im Refugio Casas Ibanez

 

Rüdengespräche:

Rocky: „Hallo Sultan, ich glaube es ist soweit“

Sultan: „Was ist soweit, Rocky? Hörst du wieder mal das spärliche Gras der la Mancha wachsen?

Rocky: „Nö, mal ernsthaft. Es ist doch wieder kälter und die Tage sind dunkler geworden. Das ist doch die Zeit, in der immer ein rotgkleidetes Herrchen mit weißem Bart auftaucht und allerlei schöne Dinge verteilt. Leckerlis, Spielsachen, Decken und Mäntel. Jeder von uns Hunden bekommt dann etwas. Das war in den letzten Jahren immer so! Da, schau mal zum Tor, da kommt er doch. Das Herrchen, welches die anderen Nikolaus nennen. Er hat einen ganzen Wagen mit bunten Paketen dabei.

Rocky: „komm Sultan, lass und schnell hin laufen, jetzt wird’s lustig, jetzt wird’s schön“

Sultan: „Langsam Rocky, ist doch für jeden was dabei. Aber sag mal, wo kommt denn dieser rot gekleidete Mann eigentlich her?

Rocky: „Von weit hinter den großen Bergen. Metusalem, unser alter Galgo hat mal gesagt, er käme aus Deutschland. Aus dem Land, in das wir alle wollen und wo wir irgendwann ein schönes Leben genießen dürfen. Dort sammeln liebe Menschen die Geschenke für uns und packen sie in Päckchen. Manche schreiben sogar unsere Namen darauf, weil sie uns besonders toll finden. Wichtelpäckchen nennen sie das. Kurz vor dem Tag, an dem es so merkwürdig ruhig wird auf der Welt und alle Menschen ein wohliges Gefühl des Friedens und der Seeligkeit befällt, ich glaube, die Frauchen und Herrchen nennen es Weihnachten, kommt dann der Nikolaus zu uns, breitet alles auf einer großen Decke aus und verteilt all die tollen Sachen. Letztes Jahr habe ich einen Mantel bekommen. Ich hatte den ganzen Winter warm.

Rocky: „Richtig Sultan, kann mich noch gut erinnern. Du in deiner karierten Kutte….. warst schon ein toller Anblick.

Sultan: „Und du Rocky, altes Leckermaul, hast dich mit deinen Kauknochen auf deine neue flauschige Decke zurückgezogen und warst total glücklich. Komm lass uns sehen was es dieses Jahr für uns gibt“

Und so versammelten sich dann die Hunde des Tierheims um die große Decke des Nikolaus, die er und seine Helfer ausgebreitet hatten und das große Verteilen, das große Spielen, das große Freuen, das große Knabbern und das große und laute Bellen begann. Irgendwann war alles verteilt, die Hundeschwänze wedelten, die Augen des Nikolaus und die seiner Helfer leuchteten und bedankten sich so still und zufrieden bei allen, die wieder zu Gelingen der Wichtelaktion 2018 beigetragen haben.

Das RCI Team und die Casas-Hunde bedanken sich recht herzlich.