Any

PATEN GESUCHT

Wir entdeckten die kleine Any in der Tötung und sie berührte unsere Herzen. Uns war sofort klar: wir holen Sie in unser sicheres Refugio.

Sie darf sich derzeit bereits bei unserer wundervollen Marie-Carmen erholen und Kräfte für die Reise nach Deutschland sammeln.

Wie durch ein Wunder fand sich auch eine tolle Pflegestelle in Deutschland, die sehr große Erfahrung über Rollwagen-Hunde verfügt, die sich auch von der Leishmaniose nicht abschrecken ließ. Eine Frau – Ein Wort. Any wird Anfang Oktober in die Pflegestelle reisen. Rutschsack und Rollwagen steht für sie bereit. Die hübsche, kleine Dame darf sich dann auf die Suche nach einem geeigneten zu Hause begeben.

Wir warten einfach mal auf ein Wunder.

In Spanien wurde sie bereits geröngt und ausgiebig untersucht.

Eine kurze Beschreibung des Zustandes nach der allgemeinen Untersuchung mit Bluttest und Röntgenbildern:

Any hat motorische Probleme des hinteren Drittels, was eine taumelnde und unkoordinierte Gangart des Tieres in den hinteren Gliedern zur Folge hat. Muskelatrophie und eine in Mitleidenschaft gezogenes Fell durch das nachschleifen des Beckens. Bei der neurologischen Untersuchung sind die propriozeptiven und Sensibilität Reflexe normal, es werden keine Veränderungen der Schädelpaare beobachtet. Es werden keine weiteren Anomalien in der Knochenstruktur des Tieres gefunden. Eine ausgeprägte Dehydrierung wurde festgestellt, ebenso ist sie positiv auf Leishmaniose, die mit Dermatitis bzw. schlechtem Zustand der Haut einhergeht bzw. das typische Bild dieser Krankheit wiedergibt, u.a. mit Anämie. Nieren und Leberwerte sind nicht verändert. Any ist wachsam, glücklich, empfänglich für Reize, hat guten Appetit und führt ihre physiologischen Funktionen normal aus. Kot sowie Harnabsatz erfolgt selbstständig und werden von ihr kontrolliert.

Zur Wiederherstellung des Allgemeinzustandes durch Fütterung, Vitaminzusätze, Anämiekontrollen, Antibiotika für die Haut und Fettsäuren. Danach wird mit der Behandlung gegen die Leishmanien mit Glucantime und Allopurinol fortgefahren. Für die arthrotische Läsion der Hüfte werden wir Kortikoide in entzündungshemmenden und chondroprotektiven Dosen verwenden und wir werden Analgetika hinzufügen, wenn das Tier Schmerzen zeigt.

Wir werden alles tun, um der reizenden Hündin ein gutes Leben zu ermöglichen.

Paten, die Any hier unterstützen möchten, sind uns selbstverständlich gerne willkommen.

Alter:  2015
Rasse: Bodequero
Größe: 32 cm, 4,4 kg
Info: kastriert, geimpft, gechipt, Leishm. positiv, gehbehindert

Betreuer: Corinna Sturm
Tel.: 0176 34978662
Mail: sturmcorinna@gmail.com

  • Categories:   Hündin