Barbie

Barbie, so wurde die zarte Hündin genannt. Eine sehr hübsche Fundhündin, gerade mal 12 Kilo bringt sie auf die Waage. Die Spanischen Kollegen haben sie  direkt dem Tierarzt vorgestellt. Einer der Fermurköpfe sitzt nicht richtig in der Pfanne und die junge, tapfere Hündin hat in der nächsten Woche bereits den OP Termin. Außerdem hat man festgestellt, dass ihr ehemaliger Besitzer wohl ihre Eckzähne abgeschliffen hat. Warum? Keine Ahnung. Dies tut ihrer Schönheit keinen Abbruch. Sie ist sehr freundlich mit den anderen Hunden, liebt es, gestreichelt zu werden und Zuwendung zu bekommen. Sie kommt derzeit noch vorsichtig und ein wenig unterwürfig zu dem Menschen, was aber von Tag zu Tag besser wird. Immer kommt ein kleines Stück mehr Mut dazu. Sie liebt es sehr, draußen überall herum zu schnüffeln und freut sich dann ihres Lebens.
Wenn Barbie die OP und Kastration, sowie die notwendigen Impfungen bekommen hat, sollte sie so schnell wie möglich die Möglichkeit zur Ausreise bekommen. Ein Tierheim ist kein guter Platz, um sich von der Operation zu erholen, die eventuell mit Massagen oder Physio nachbehandelt werden müsste. Sobald wir mehr wissen und neue Bilder bekommen, werden wir weiter berichten. Vielleicht haben Sie sich schon verliebt? Melden Sie sich bei uns.
Alter:   2 Jahre (Stand 07.2021)
Rasse: Mischling
Größe: ca. 50 cm
Info: reist kastriert, gechipt, geimpft, MMT (Femurkopf OP in Spanien)

Betreuer: Isabelle Chatfield  Tel.: 015121260241  Mail.:   chatfield.isabelle@gmail.com

  • Categories:   Hündin