Sol

Sieht man Sol im Refugio umherlaufen, fragt man sich: Wie kann ein Mensch so blind sein und wie kann man einem Tier so etwas antun. Wenn Sol Glück hatte, nahm ein netter Nachbar die Hündin mit zum Gassi. Dieser Herr ist nun verstorben und der Halter hatte nichts besseres zu tun, als sie in die Tierarztpraxis zum einschläfern zu bringen. Natürlich hatte er damit schlechte Karten. Unsere Jessica hat ihn überzeugt, den Hund am Leben zu lassen und in ihre Obhut zu übergeben. Nun konnte die kleine tierärztlich untersucht werden und Medikamentös und Futtermäßig um/eingestellt werden. Ihre Krallen waren so lang, dass sie sich schon gekringelt haben. Das sie kaum laufen kann, muss man nicht betonen.  Vom Charakter her ist sie sehr ruhig, in sich gekehrt, genießt es mittlerweile gestreichelt zu werden und gesellt sich zu den anderen kleineren Hunden im Tierheim. Sozial, freundlich und friedlich. Vielleicht ist da draußen jemand, der sich in das arme Ding verliebt und ihr noch eine schöne Zeit bieten möchte?

Alter: 15.12.2008
Rasse: Mix
Größe: 30 cm
Info: kastriert, geimpft, gechipt. Mit 17,5 kg stark übergewichtig, bekommt Medikamente für
        Herz u. Leber,MMT negativ
Ansprechpartner:  Petra Sperling  Tel.: 06324/6031  Mail: WP.Sperling@t-online.de

 

  • Categories: Hündin