Teslo

Teslo, ein Hund mit einem wirklich traurigen Schicksal und einem schrecklichen Leidensweg. Als Straßenhund aufgewachsen, immer wieder verjagt und geschlagen. Irgendwann ging sogar jemand mit dem Messer auf ihn los, versuchte tatsächlich, das arme Tier zu erstechen. Eine größere Narbe auf dem Rücken erinnert an diese Untat. Letztlich brachte ihn jemand in ein Tierheim. Sein Glück wohl, denn er durfte dann nach Deutschland in eine Pflegestelle reisen. Von hier aus geht er nun auf die Suche nach seinem endgültigen zu Hause. Ein Wunder, dass dieses hübsche Tier nach so einem bisherigen Leben das Vertrauen in den Menschen nicht verloren hat. Zu Zweibeinern ist er sehr zutraulich und nicht ängstlich, freut sich sogar über Besuch. Seine Ängste beziehen sich eher auf ihm unbekannte Gegenstände und Geräusche.

Im Haus benötigt er einen sicheren und ruhigen Rückzugsplatz, ein entspanntes Umfeld und gleichbleibende Routine. Ein vorhandener, souveräner Ersthund wäre ideal für ihn. Teslo ist absolut verträglich mit anderen Hunden. Egal ob im Freilauf oder an der Leine, er ignoriert sie. Kein Leinen-Gepöbel, sondern brav und gut führbar. Draußen beim Gassi ist er auch entspannter als im Haus, zeigt sich hier fröhlich, neugierig und aufgeweckt. Genau hier sollten seine neuen Besitzer ansetzten. Ihm zeigen und vermitteln, wie schön das Leben ist. Auto fährt er gut mit, ist 100% stubenrein. Sitz und Platz wird derzeit auch geübt. Teslo ist sehr lieb zu den Kindern in der Pflegestelle, dennoch würden wir ein zu Hause ohne Kinder bevorzugen, es sei denn, diese wären schon im Teenageralter. Auch wäre ein eher ländlich und ruhig gelegenes zu Hause einem Leben in der Stadt vorzuziehen.

Pflegestelle in 25451 Quickborn
Alter:  15.03.2016
Rasse:  Mix
Größe:  62 cm
Info: kastriert, geimpft, gechipt, MMT negativ

Betreuer: Nicola Mügge
Tel.: 0178 – 6352052
Mail: info-pfotenhilfe@gmx.de

  • Categories:   Rüde